Symbolbild: Lebensmittelmarkt (c) Squirrel_photos

(Symbolbild: Lebensmittelmarkt (c) Squirrel_photos)

Zell am See. Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls ist ein 51-jähriger Mann in die JVA Salzburg verbracht worden. Der Verdächtige passierte am vergangenen Mittwoch in einem Lebensmittelmarkt den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen, die er in seine Jackentasche gepackt hatte.

Der 51-Jährige ist, was Ladendiebstähle angeht, ein Wiederholungstäter und in seiner Wohnung sollen die Polizeibeamten übermäßig viele neue Toilettenartikel, Lebens- und Genussmittel sowie Bücher aufgefunden haben, zu deren Herkunft der Verdächtige keine Angaben machte.

Die Presstestelle der LPD Salzburg teilte auf unsere Anfrage hin mit, dass der Inhaftierte eine freiwillige Nachschau zugelassen haben soll; die Beamten hatten die Vermutung, dass der Mann weitere Artikel in seiner Wohnung horten könnte und sollen am Schluss Recht behalten haben. Bis zum Redaktionsschluss am 5.1.20 konnte die Polizei die Herkunft der Waren nicht ermitteln; es bestehen auch Zweifel dahingehend, dass dies überhaupt möglich sein wird.

Die sichergestellten Gegenstände sollen einen Wert von EUR 5.000 haben und Ermittlungen sind weiterhin im Gange.

OMAD

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.