Symbolbild: Festnahme

(Symbolbild: Festnahme (c) 4711018)

Winterthur. Am Nachmittag des 18. September 2020 ist ein 43-jähriger Mann nach zwei Vorfällen wegen verdächtigen Ansprechens bzw. sexueller Handlungen mit Kindern verhaftet worden.

43-Jähriger räumt sexuellen Missbrauch ein

Der Mann soll von einem Quartierpolizisten der Stadtpolizei Winterthur erkannt worden und der Kantonspolizei Zürich zugeführt worden sein.

Aus auf zwei Anzeigen gegen unbekannt basierenden Ermittlungen geht hervor, dass ein unbekannter Mann ein sechs- und ein neunjähriges Mädchen sexuell belästigt und genötigt haben soll.

Der Festgenommene zeigte sich grundsätzlich geständig.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eröffnet und beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt.

Die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft ermitteln nun auch, ob der 43-Jährige als Täter in weiteren ähnlich gelagerten Delikten in Frage kommt.

Werbung: English Blog

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.