Symbolbild: Polizeieinsatz (c) TechLine

(Symbolbild: Polizeieinsatz (c) TechLine)

Passau. Bei einer Fahrzeugkontrolle am Mittwochnachmittag, 17.2.2021, ist einem 30-jährigen Mann die Weiterfahrt untersagt worden, da er trotz rechtskräftigem Fahrverbot unterwegs war. Bei der Kontrolle legte der Fahrer auch noch einen wahrscheinlich gefälschten Corona-Test für sich und den 35-jährigen Beifahrer vor.

Die Kontrolle fand auf einem Parkplatz auf der BAB A 3 in Fahrtrichtung Österreich statt. Am 14.2.2021 waren beide von Bulgarien ins Bundesgebiet eingereist und befanden sich gerade wieder auf der Rückfahrt dorthin.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und nach polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer von der Polizei wieder entlassen. Der 35-Jährige wurde wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und der 30-Jährige wegen Fahrens trotz Fahrverbot und des Verdachts der Urkundenfälschung angezeigt.

Minimalismus Blog

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.