Symbolbild: Zug und Oberleitungen (c) Didgeman

(Symbolbild: Zug und Hochspannungsleitungen (c) Didgeman)

Itzehoe. Am Samstagabend sind vier Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren auf einen am Bahnhof abgestellten Kesselwagen geklettert, mit der Konsequenz, dass zwei von ihnen verletzt und zwei getötet worden sind, als Strom von der Oberleitung auf sie übersprang.

Der Bahnhof war nach dem Unglück für eineinhalb Stunden gesperrt. Neben den zwei getöteten Jugendlichen erlitt einer Verbrennungen an der Hand und einer einen Schock.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.